Neuer ZUMBA-Kurs beim Hundsmühler TV
Ab Montag, den 5.März 2018 läuft beim Hundsmühler TV ein neuer ZUMBA-Kurs mit der Übungsleiterin Britta Unfried an. Der Kurs ist auf 13 Übungseinheiten ausgelegt und geht bis zum 25.06.2018. Einstieg ist jederzeit möglich. Er findet immer montags von 18:30 - 19:30 Uhr im Haus des SpOrts an der Achternmeerer Straße 16 statt. Anmelden kann man sich entweder online unter www.hundsmühlertv.de oder in der Geschäftsstelle des HTV unter Telefon 0441 5050936.

Fit&Faszien-Schnupperkurs beim HTV
An drei Abenden (27.02., 13. und 27.03.) bietet der Hundsmühler TV erstmals einen Fit&Faszien-Schnupperkurs mit Übungsleiterin Andrea Kraudelt im Haus des SpOrts, Achternmeerer Straße 16 an. In der Zeit von 17:45 bis 18:45 Uhr wird nach einer Aufwärmphase das Fasziengewebe durch Dehn-und Massageübungen trainiert. Zudem werden eine Faszienrolle oder auch Tennisbälle für die Übungen eingesetzt. Wer bereits eine eigene Faszienrolle besitzt kann diese mitbringen, der HTV selbst hat 10 Rollen für dieses Training angeschafft. Für das Training werden keine Sportschuhe benötigt, ein warmes Paar Socken sind ausreichend. Auch ein größeres Handtuch sollte mitgebracht werden.  Für HTV-Mitglieder ist das Training kostenlos, Nichtmitglieder zahlen eine Kursgebühr. Bei Interesse wird der Fit&Faszienkurs nach den drei Terminen fortgesetzt. Anmeldungen bitte direkt an die Übungsleiterin per Mail: andrea.kraudelt@t-online.de oder die HTV-Geschäftsstelle 0441-5050936.

Die Delegierten des HTV tagen am 24. Februar 2018
Der HTV lädt seine Delegierten und auch andere Vereinsmitglieder sowie die Übungsleiter am Samstag, den 24. Februar herzlich ein zur Jahreshauptversammlung 2018. Sie findet im Haus des SpOrts, Achtermeerer Str. 16 statt und beginnt um 16 Uhr. Auch Hundsmühler Bürger und Ratsherren sind herzlich eingeladen, an der Sitzung teilzunehmen. Neben vielen Berichten aus den Abteilungen und Gruppen stehen Wahlen an. Vorsitzender Wilfried Schnitker erhofft ein interessantes Treffen mit aktuellen Neuigkeiten. Auch werden Jubilare und eine Sportgruppe geehrt. In der Pause werden wieder Getränke und Kuchen kostenlos bereitgestellt.

 

Die Minis kämpften tapfer um die kleine weiße Kugel
Die Minimeisterschaft der Tischtennisabteilung des HTV war wieder einmal ein schöner Erfolg. Leider folgten, vermutlich den Zeugnisferien geschuldet, nur 9 Kinder dem Aufruf in die Sporthalle der Grundschule Hundsmühlen.
In mehreren Altersklassen traten die Kinder gegeneinander an. Es galt, unter die ersten vier Plätze zu kommen, damit sie sich für den nächst höheren Kreisentscheid qualifizieren konnten. Organisator Achim Schön vom HTV betonte bei seiner Begrüßung, dass der Ortsentscheid nur der Anfang einer erfolgreichen Karriere sein kann. In letzten Jahren konnten sich einige Kinder für den Bezirksentscheid und sogar für den Landesentscheid qualifizieren. Bei den Mädchen qualifizierten sich nun aktuell Lauryn Bitter, Emma Ferguson, Franziska Bartl und Leona Jakisch für den Kreisentscheid. Bei den Jungen gab es in der jüngsten Altersklasse Erfolge für Brian Bäcker und Tjardo Rieß. Bei den Jahrgängen 2007– 2007 gleich 3 mit  Maxim Wimmer, Jonas Pau und Jano Coldewey.. Der Kreisentscheid findet am Sonntag den 18.03.2018 wieder in Hundsmühlen stattfindet. Alle Teilnehmer erhielten bei der Siegerehrung anschließend eine Urkunde und eine Medaille.
 

 

         Mini-Sportabzeichen mit den Kindern der Kita Schierbrok
„Wir begleiten den Hasen Hoppel und den Igel Bürste auf ihrem Weg durch den Eichenwald zu einer alten Freundin, Frau Eule. Sie hat heute Geburtstag. Unterwegs warten einige aufregende Abenteuer auf uns, aber gemeinsam schaffen wir das.“ Das ist der Handlungsrahmen der kleinen Bewegungsgeschichte, in die die Übungen für das Mini-Sportabzeichen des LSB Niedersachsen eingebettet sind. Hierbei soll ihnen auf spielerische und phantasieanregende Weise Freude an körperlicher, gewissermaßen vorsportlicher Aktivität vermittelt werden. Am Ende erhält jedes Kind eine Urkunde und ein Abzeichen. Am 1. Feburar 2018 nahmen ca. 50 Kinder der Kita Schierbrok über den Tag verteilt am Mini-Sportabzeichen in der Turnhalle der Grundschule Schierbrok teil. Frau Frauke Broda, Sportabzeichenprüferin vom VfL-Stenum, begleitete die Kinder durch die Bewegungsgeschichte. Sie wurde von ihrem Sohn unterstützt, welcher die einzelnen Stationen den Kindern vormachte.
Das Mini-Sportabzeichen wird angeboten und organisiert von Victoria Becker, BeSS-Servicestelle der Sportregion Delmenhorst/Oldenburg-Land. Victoria Becker ist zuständig für Kooperationen sowie Aktionen für Kitas und Schulen mit Sportvereinen.
Sehen Sie ein Kurzvideo unter:
https://www.nwzonline.de/videos/bee0v27u3ak_a_50,0,3271139521.html
Bei Interesse von Vereinen oder Kitas sowie Fragen über das Mini-Sportabzeichen gerne bei Frau Becker melden:
Kontaktdaten:
Sportregion Delmenhorst/Oldenburg-Land
c/o Kreissportbund Landkreis Oldenburg
Schultredde 17b
26209 Hatten
04481 93733-42
v.becker@sportregion-del-ol.de

Sportregion Delmenhorst-Oldenburg Land Professionalisierung durch personelle Verstärkung

Von Lars Pingel, Delmenhorster Kreisblatt

Foto: Lars Pingel, Delmenhorster Kreisblatt

Die Sportregion Delmenhorst-Oldenburg Land, die Kooperation des Stadtsportbundes Delmenhorst mit dem Kreissportbund Landkreis Oldenburg, hat Inga Marbach als hauptamtliche Sportreferentin und Victoria Becker für die BeSS-Servicestelle eingestellt.

Die Zahlen sind eindrucksvoll. Die Sportregion Delmenhorst-Oldenburg Land, die durch die Kooperation des Stadtsportbunds Delmenhorst und des Kreissportbunds Landkreis Oldenburg im Juni 2017 entstanden ist, vertritt 217 Vereine mit mehr als 62000 Mitgliedern. Damit sie eindrucksvoll bleiben oder – am besten – sogar noch eindrucksvoller werden, war diese Zusammenarbeit vereinbart worden. Die Vorsitzenden Peter Ache (KSB) und Holger Fischer (SSB) gaben jetzt bekannt, dass „wir uns neu aufgestellt haben“. Durch eine personelle Verstärkung sollen die Leistungen für die Sportvereine verbessert werden, was wiederum dazu beitragen soll, deren Zukunftsfähigkeit sicherzustellen. Als hauptamtliche Sportreferentin, die beide Verbände unterstützt und begleitet, wurde zum 1. Januar 2018 Inga Marbarch eingestellt. Bereits seit Oktober 2017 besetzt Victoria Becker in Teilzeit die BeSS-Servicestelle (Bewegungs-, Spiel- und Sportangebote in Schulen, Kindertagesstätten und Sportvereinen).

Professioneller arbeiten

„Das bedeutet, dass wir professioneller für die Sportvereine, für die wir zuständig sind, arbeiten können“, erklärte Ache in der KSB-Geschäftsstelle in Sandkrug, in der Marbach und Becker von den beiden ersten Vorsitzenden und den stellvertretenden Vorsitzenden Heinrich Grotheer (SSB) und Jörg Skatulla (KSB) vorgestellt wurden. Zudem wurde Jürgen Roth (Sportreferent für Bildung der Sportregion Oldenburger Münsterland) vorgestellt. Die beiden Sportregionen werden in den Bereichen Aus-, Fort- und Weiterbildung von Übungsleitern zusammenarbeiten. Dafür ist Roth federführend an der Sportschule in Lastrup zuständig. „Wichtig ist, dass wir Nachwuchs finden“, sagte er: „Da haben viele Vereine Probleme.“

Sportvereine weiter stärken

Der Aufwand, der in den Sportbünden geleistet werden müsse, um die Ziele zu erreichen, sei „für Ehrenamtliche nicht mehr schaffbar und nicht mehr zumutba“, erklärte Ache. Es sei notwendig, über Vereine und Vereinsstrukturen nachzudenken, um sie in Zukunft so leistungsfähig zu erhalten, dass sie ihre für die Gesellschaft wichtige Funktion weiterhin erfüllen können. „Es gibt aber keine Generallösung“, meinte der KSB-Vorsitzende. Die Idee sei, die Sportvereine weiter zu stärken. „Sie sind etwas anderes als ein Dienstleister“, erklärte Ache. „Zu einem Verein gehört zum Beispiel Gemeinsamkeit, Fairness und ein ordentlicher Umgang miteinander.“

Inga Marbach möchte Netzwerke schaffen

Zwei Schwerpunkte der Arbeit von Inga Marbach sind die Sport- und Vereinsentwicklung, also die Unterstützung von Vereinen bei Themen wie Mitglieder- und Ehrenamtlichengewinnung, und die Jugendförderung. „Ich möchte dazu beitragen, Netzwerke zwischen den Vereinen aber auch zu Vertretern der Wirtschaften zu bilden und Kooperationen anzustoßen“, erklärte die 26-jährige Sportwissenschaftlerin Ökonomie und Management, die zuvor für eine Unternehmensberatung tätig war. Sie ist Leichtathletin in der LGG Ganderkesee. Es gelte vor allem, mit dem Mitgliederschwund umzugehen. Marbach hat im Januar während eines Auftaktworkshops mit Vereinsvertretern bereits gemeinsame Ziele, Prioritäten und Projekte für 2018 erarbeitet. Das sind, unter anderem, der Versuch, das Sportabzeichen für Schüler attraktiver zu gestalten, die Ausrichtung eines Tags des Ehrenamts und die Weiterführung und -entwicklung bestehender Veranstaltungen wie dem „Sportivationstag“, dem Sportfest für Menschen mit Handicap.

Victoria Becker arbeitet an Kooperationen von Vereinen und Schulen

Victoria Becker ist aus Frankfurt/Main in die Region gezogen. Die Sportwissenschaftlerin, die im Rudern und in der Leichtathletik aktiv ist, wird sich in der BeSS-Servicestelle vor allem für die Kooperation von Schulen und Kindertagesstätten mit Sportvereinen einsetzen. Sie möchte diese aktiv initiieren, wird diese dann aber auch begleiten. „Ich werde auf die Schulen und Kitas zugehen“, sagte die 24-Jährige, die zudem in Oldenburg ein Master-Studium Sport und Lebensstil absolviert.

Die Vorsitzenden der Sportbünde freuen sich, dass die Sportregion neue Ansprechpartner für die Vereine gefunden hat. Sie sind in der KSB-Geschäftsstelle an der Schultredde 17b in Sandkrug zu erreichen. „Wir haben ein gutes hauptamtliches Team zur Seite gestellt bekommen“, sagte Ache: „Damit mache ich mir keine Sorgen um den Sport in Delmenhorst und im Landkreis.“

Fischer und Ache zeigten sich zudem erfreut darüber, dass die Kooperation ihrer Sportbünde die Arbeit aufgenommen hat. Damit hätten sich zwei Partner auf Augenhöhe zusammengetan, die umsetzen, „was heute erforderlich ist, um morgen gute Vereinsarbeit zu machen“, meinte Fischer. „Wir werden mit unseren Sportvereinen so professionell zusammenarbeiten wie bisher und wir werden unsere Vernetzungen zu Politik, Verwaltungen und Wirtschaftsunternehmen weiter ausbauen“, sagte Ache.

Die gemeinsame Frühjahrsfachtagung des Instituts für Ernährungspsychologie an der Universität Göttingen, der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. – Sektion Niedersachsen und der Akademie des Sports im LandesSportBund Niedersachsen e. V. beschäftigt sich in 2018 mit der Kombination aus Genuss, Gesundheit und Bewegung.

 

Die Kooperations-Veranstaltung „Genuss und Gesundheit – Widerspruch oder Synergie?“ bietet am 21.02.2018 Informationen zu den Ursprüngen von Genuss, den Prozessen im Gehirn zur Entstehung von Genuss, dem Zusammenhang von Ernährung, Genuss und Gesundheit sowie der Verbindung von Bewegung, Genuss und Lebensfreude.

 

 

Weitere Informationen finden Sie im Anhang und auf der Homepage der Akademie des Sports:

https://www.akademie.lsb-niedersachsen.de/akademie-programm/kooperationen/genuss-und-gesundheit/

Lustiger Kinderkarneval beim Hundsmühler TV

Am Sonntag, den 4. Februar  veranstaltet der Hundsmühler Turnverein wie jedes Jahr seine beliebte Karnevalsfeier für Kinder in der Sporthalle am Querkanal an der Diedrich-Dannemann-Str. 85. In der Zeit von  15 bis 18 Uhr wird geturnt, getanzt und ausgiebig gefeiert. Auch in diesem Jahr ist das Highlight eine fetzige Kinderdisco. Das Orga-Team hat sich außerdem viele verschiedene Aktionen für die kleinen und größeren Kinder einfallen lassen. Mit bunten Kostümen und guter Laune will der HTV wieder ein „turnfreudiges“ Karnevalsprogramm bieten. Eine Vielfalt an gespendeten Kuchen, Würstchen und Getränke erwartet die Gäste am Büffet. Die Halle darf nur mit Turnschuhen oder auf Socken betreten werden. Der Eintritt ist frei; es darf aber auch gespendet werden.

Neuer Tanzkurs für Beginner beim HTV

Ab Sonntag, den 28. Januar bietet der Hundsmühler TV einen neuen Tanzkurs an, der an 8 Terminen bis zum 18. März 2018 läuft. 

Tanzsporttrainerin Alexandra Huckfeldt betont, dass es sich um einen Anfängerkurs handelt. Discofox, langsamer Walzer und Cha Cha Cha

stehen auf dem Programm. Getanzt wird im Gymnastikraum der Halle am Querkanal von 20:30 bis 22:00 Uhr.

Anmeldungen bitte online unter www.hundsmühlertv.de oder unter 0441-5050936

Neuer Pilates-Kurs beim Hundsmühler TV

Ab 23. Januar beginnt beim Hundsmühler TV ein neuer Pilates-Kurs mit der Übungsleiterin Sabina Zoller.

Der Kurs ist auf 10 Übungseinheiten ausgelegt und geht bis zum 17. April 2018.

Er findet immer dienstags von 20:30 - 21:30 Uhr im Gymnastikraum der Sporthalle am Querkanal statt.

Anmelden kann man sich online unter www.hundsmühlertv.de oder in der Geschäftsstelle des HTV 0441 5050936.

Tanzend ins Neue Jahr: Neuer Kurs für Fortgeschrittene

Immer sonntags bietet der Hundsmühler TV ab 21. Januar 2018 einen Tanzkurs an, der an 8 Terminen bis zum 11.März 2018 läuft. Tanzsporttrainerin Alexandra Huckfeldt betont, dass es sich um einen Kurs für Fortgeschrittene handelt. Discofox, langsamer Walzer und Cha Cha Cha stehen auf dem Programm. "Aber wir tanzen weit aus mehr: Tango, Rumba, Jive, und noch vieles andere!!!" betont die Übungsleiterin. Getanzt wird im Gymnastikraum der Halle am Querkanal Sonntag von 16:00 bis 17:30 Uhr. Anmeldungen bitte online beim HTV oder unter 0441-5050936

Beim Vater-Mutter-Kind-Turnen des HTV wechselt der Übungstag

Die Übungsleiterin Sonja Ramke vom Hundsmühler TV wird ab 24. Januar das Kinderturnen gemeinsam mit Vätern bzw. Müttern der Kinder immer nicht mehr donnerstags sondern mittwochs anbieten. Es findet von 10:00 - 11:00 Uhr im Gymnastikraum der Sporthalle am Querkanal statt. Neue Kinder von einem halben bis 3 Jahren sind herzlich willkommen. Interessierte Eltern können einfach so mit ihrem Kind kommen. Näheres unter 50 50 936.

HTV sucht 2018 die Mini-Meister im Tischtennis

 

Die Kleinsten sind in Hundsmühlen zumindest einen Tag lang wieder die Größten: Am Sonntag, den 4. Februar 2018 wird ab 10:00 Uhr unter der Regie der Tischtennis-Abteilung des Hundsmühler Turnvereins (HTV) in der Grundschule an der Rosenallee zum wiederholten Mal der Ortsentscheid der Mini-Meisterschaften  im Tischtennis ausgespielt. Anmeldungen sind ab 09:30  Uhr in der Halle möglich. Mitmachen dürfen alle sport- und tischtennisbegeisterten Kinder aller Jahrgänge bis 31.12.2006. Eine Besonderheit gibt es jedoch: Es wird in drei Altersklassen gespielt. Die Mädchen und Jungen , die bisher noch keinen Schläger in der Hand hatten, aber gerne einmal erste Erfahrungen mit dem schnellsten Ballsport der Welt sammeln möchten, sind herzlich eingeladen, mitzuspielen. Falls die Spieler keinen eigenen Schläger besitzen, stellt der HTV diesen zur Verfügung. Die Besten qualifizieren sich zudem über Orts-, Kreis- und Bezirksentscheide für die Endrunden auf Landes- und sogar Bundesebene. Auskunft erteilt Achim Schön über 0441-506862.

Rahmenterminplan 2018.pdf
PDF-Dokument [39.1 KB]

 

Wichtige Information an die Vereine:

 

Die neue Bildungsbroschüre 2018 liegt vor. 

Hier zur Vorabinformation der Überblick über die Aus- und Fortbildungsmaßnahmen:

(Hinweis: Es liegen Terminänderungen vor. Sie sind entsprechend gekennzeichnet)

 

Überblick Lehrgangsangebote in den Sport[...]
Microsoft Word-Dokument [37.8 KB]

Neuer Kurs "Yoga auf dem Stuhl" beim HTV

Ab Freitag, den 26. Januar 2018 bietet der Hundsmühler TV einen weiteren neuen Yogakurs an, der an 8 Terminen bis zum 23. März 2018 läuft. Die erfahrene Yogalehrerin Susanne Osterthum betont, dass es sich um einen besonders behutsamen Yogakurs handelt. Eingerahmt von Entspannungsphasen am Anfang und Ende der Yogastunde, werden in sehr schonender Weise Körperübungen durchgeführt. Diese werden speziell an die Beweglichkeit des Einzelnen auf, am oder mit dem Stuhl als Hilfsmittel angepasst ausgeführt. So können alle Teilnehmer trotz eventueller Rücken-,Hüft-, oder Knieleiden ihre Übungen behutsam ausführen. Gelenke, Muskeln und Sehnen werden vorsichtig trainiert  und so wieder geschmeidiger und beweglicher. Der Kurs findet im Haus des SpOrts in Hundsmühlen immer freitags von 9:45 bis 11:00 Uhr statt. Mitzubringen sind bequeme Kleidung, warme Socken und vielleicht eine kleine Decke.

Anmeldungen bitte online unter www.hundsmühlertv.de oder unter 0441-5050936.

Selbstverteidigung 50+

Am Montag, den 22.01.2018 beginnt um 20 Uhr ein 4-wöchiger Kurs 'Selbstverteidigung 50 plus'. Inhalt des Kurses ist es, brenzlige Situationen frühzeitig zu erkennen, damit man diesen möglichst noch aus dem Weg gehen kann. Darüber hinaus werden realistische Techniken der Selbstverteidigung geübt. Trainiert wird beim Judo-Club in der Diedrich-Dannemann-Straße 25 in Hundsmühlen. Anmeldung und Auskunft gibt es unter 01777-5557203 oder auf der Webseite des Vereins www.JCAH.de.

Günter Schröder und Birgit Schweer

Reha-Sport nach Krebserkrankung

 

Unter Leitung von Heinz Stamer bietet der Judo-Club in der Diedrich-Dannemann-Str. 25 in Hundsmühlen ab dem 24.01.2018 jeden Mittwoch von 9.00 bis 10.00 Uhr Reha-Sport nach Krebserkrankung an.

Diese Gruppe richtet sich an Menschen, die im Anschluss an ihre Krebserkrankung sanften Sport treiben möchten. Durch die frühzeitige und gezielte Bewegung soll die Leistungsfähigkeit möglichst erhalten oder wiederhergestellt werden. Es werden schonen Kraft, Ausdauer und Koordination trainiert und das Herz-Kreislaufsystem wird stimuliert.

Damit soll unter anderem der chronischen Erschöpfung (Fatigue-Syndrom) entgegengewirkt werden.

Durch sanften Sport steigt das Wohlbefinden und Nebenwirkungen der Therapie können reduziert werden, es erhöht sich die Lebensqualität.

Auskunft unter 0157-71675691 oder www.JCAH.de

Achtung! Achtung! Achtung!

In der hier vorstellten Power Point Präsentation vom LSB, geht es um die Gewinnung und Bindung von Ehrenamtlichen an den Verein.

PowerPoint Kreistag KSB 2016.pdf
PDF-Dokument [1.3 MB]
Beiträge LSB KSB ab 2016.pdf
PDF-Dokument [73.1 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kreissportbund Landkreis Oldenburg e.V.