Sportivationstag 2017 in Sandkrug

Sehr geehrte Damen und Herren,
zum 9. Mal veranstaltet der Kreisportbund in Zusammenarbeit mit der TSG Hatten-
Sandkrug für den Behindertensportverband Niedersachsen den Sportivationstag mit
Spielfest für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit geistiger Behinderung. Wer letztes Jahr dabei war, kann sich erinnern, dass es für alle Beteiligten ein schöner und
erlebnisreicher Tag war. Auf Grund der großen positiven Resonanz haben sich alle
Beteilige entschlossen, im Jahr 2017 diese Veranstaltung erneut durchzuführen. Sie
findet am Dienstag, 23. Mai 2017, auf der Sportanlage der TSG Hatten-Sandkrug statt.
Wir bitten Sie darum, die Durchführung des Spiel und Sportfestes für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit geistiger Behinderung mit einerZuwendung zu unterstützen.
Mit sportlichen Grüßen,
Stephanie Blohme
Beauftragte für den Sportivationstag
Kreissportbund Landkreis Oldenburg

Bewegung, Spiel und Sport in Sandkrug

Achtung! Achtung! Achtung!        Bestandserhebung 2017                               

Merkblatt_Bestandserhebung_2017.pdf
PDF-Dokument [26.1 KB]
Sportartenliste 2017.pdf
PDF-Dokument [126.7 KB]
Rahmenterminplan 2016 .xls
Microsoft Excel-Dokument [139.0 KB]
Rahmenterminplan 2017 .xls
Microsoft Excel-Dokument [137.5 KB]

v.l. Ruth Spelmeyer, Janina Hinrichs (Moderatorin), Heike Drechsler, Felix Klemme, Holger Vosgerau (BARMER GEK), Andrea Klose (BARMER GEK)

 

Sanfter Gruppenzwang mit dem Firmensport-Wettbewerb der BARMER GEK

 

2016 fand der Firmensport-Wettbewerb zum sechsten Mal statt.

Dabei wurden im Wettbewerb seit 2011 mehr als 2.000 Sportabzeichen abgelegt. Ob der Chef mit dem Azubi, der Steuerberater, die Krankenschwester oder die Software-Programmiererin, alle sind gleichermaßen bei „Null“ gestartet und auf den Sportplatz gegangen. Dort haben sie sich die Disziplinen erklären lassen und dann Vollzug geübt.

 

Der Firmensport-Wettbewerb ist eine originelle Idee der BARMER GEK, bei der es nicht allein um den persönlichen Triumph über den inneren Schweinehund geht, sondern darum, gemeinschaftliche Erfolgserlebnisse zu erfahren. Der Wettbewerb ist in 5 Firmen-Kategorien aufgeteilt um einen fairen Wettbewerb sicherzustellen:  Firmen bis 10, bis 20, bis 50, bis zu 100 und über 100 Mitarbeitern.

 

Grundsätzlich gewinnt jeder bei diesem Wettbewerb, denn sportlich motivierte Mitarbeiter/Innen sind gesund, haben Teamgeist und sind weniger krank. Unternehmen, denen es gelingt die meisten Sportabzeichen einzusammeln – immer ins Verhältnis gesetzt zur Größe ihrer Belegschaft – dürfen sich über einen Siegerpokal freuen. Außerdem erhalten die Siegerfirmen eine exklusive Firmenfitness-Aktion. Die Firmen, die den ersten Platz in diesem Jahr errungen haben, dürfen sich auf ein exklusives Boxtraining mit Olympiasieger Torsten May im Februar 2017 freuen.

 

Zum Ende der Saison werden alle teilnehmenden Firmen eingeladen zur großen Abschlussveranstaltung, wie der am 14.11.2016.

 

Special-Guest in diesem Jahr war "Felix Klemme". Er ist Diplom Sportwissenschaftler der Deutschen Sporthochschule Köln. Er ist Spezialist für natürliche Gewichtsreduktion und bekannt aus der TV Dokumentation "Extrem schwer-Mein Weg in ein neues Leben". Felix trainiert das ganze Jahr über draußen in der Natur. 2015 wurde er beim NEOS Award zum "Personal Trainer des Jahres" gekürt. Er hat in seinem 60-minütigen Programm „Gesundheit ganz einfach“ das Publikum begeistert und in seinen Bann gezogen. Grundsätzlich soll man einen Gedanken am Tag „Neu“ denken, positiv und glücklich durchs Leben ziehen - am besten viel draußen an der frischen Luft. Stress möglichst aus dem Leben verbannen - alles andere kommt dann von ganz alleine. Die wichtigste Kernaussage Klemmes ist: „leb jetzt, vergrab deine Gedanken nicht zu sehr in der Vergangenheit oder die Zukunft nach – lebe jetzt. Sein Vortrag hat zum Nachdenken angeregt.  

 

In der vollbesetzten Kulturetage fühlten sich die Gäste sehr wohl. Ein kurzweiliger Abend mit Siegerehrungen, einer Show-Einlage des neuen Programms der Stage Akademie Oldenburg, einer aktiven Pause mit Olympiateilnehmerin Ruth Spelmeyer und ein Kurzbesuch mit Heike Drechsler standen auf dem Programm.

 

Und das sind die glücklichen Gewinnerfirmen:

 

Kategorie

Platz

Firma

Gewinne

Firmen bis 10 Mitarbeiter

1

TUI-Reisebüro Delmenhorst

Box-Training Torsten May

2

Hallenbad Wardenburg

Zumba-Training

3

B+W IT DatenService GbR

Sportbeutel

Firmen bis 20 Mitarbeiter

1

Steuerberater Heiko Mönning

Box-Training Torsten May

2

Bin Soft GmbH

Zumba-Training

3

Praxisgemeinschaft Wardenburg

Bücher Matthias Herzog

Firmen bis 50 Mitarbeiter

1

PRULL-Druck GmbH & Co. KG

Box-Training Torsten May

2

GovConnect GmbH

Speerwurf mit Heiner Möller

3

Kreislandvolkverband Steuerberatungsgesellschaft u.  Landwirtschaftliche Buchstelle

Trinkuhren

Firmen bis 100 Mitarbeiter

1

Bäckerei Schultze-Mühlenfeld

Box-Training Torsten May

2

Mutter-Vater-Kind-Klinik GmbH & Co. KG

Zumba-Training

3

TARGIS GmbH

Müsli-Frühstück

Firmen über 100 Mitarbeiter

1

Metall- und Elementbau

HASKAMP GmbH & Co. KG

Box-Training Torsten May

2

KDO Oldenburg

Zumba-Training

3

Volksbank Ganderkesee-Hude eG

Sportbeutel

 

Es war ein fulminanter Abschlussabend, der dann doch mit ein bisschen Wehmut zu Ende ging, denn der Firmensport-Wettbewerb macht im nächsten Jahr Pause. Aufgrund von Umstrukturierungen der Kasse und Fusion mit der Deutschen BKK wird der Wettbewerb 2017 ausgesetzt. Ein trauriges Raunen ging durch den Saal, als Holger Vosgerau, Regionalgeschäftsführer der BARMER GEK, diese Worte sprach.

 

Die BARMER GEK empfiehlt: „Machen Sie weiter!

Bleiben Sie am Ball und legen weiterhin das Sportabzeichen ab, es ist ein Fitness-Orden, den man nur durch eigenes Engagement und Ehrgeiz erreichen kann. Bleiben Sie gesund und fit.“

Siegerfoto mit allen Gewinnerfirmen der Plätze 1 bis 3 in allen 5 Kategorien.

Ehrung beim Kaffeenachmittag der Sportfreunde Littel-Charlottendorf-West

Gleich zweimal hat die Oberturnwartin und 1. Vorsitzende des Turnkreises Oldenburg-Land, Monika Schmincke, die Ehrennadel des NTB an verdiente Übungsleiter der SF Littel-Charlottendorf-West verliehen.

Zum einen an Bernhardine Grotelüschen, die seit 45 Jahren mehrere Gymnastikgruppen im Verein leitet und an die stellvertr. Vorsitzende und Übungsleiterin der Kinderturngruppen, Nadine Gramberg, die seit 10 Jahren für den Turnkreis Oldenburg-Land als Fachwartin für das Eltern-Kind- und Kleinkinderturnen Fortbildungen organisiert und größtenteils sogar selber leitet.    

Neue attraktive Homepage des Hundsmühler TV online

Nach sieben Jahren hat der HTV seine Homepage stark verbessert und den modernen Anforderungen angepasst. Es konnten zahlreiche Verbesserungen realisiert werden. Neben der gesteigerten Benutzerfreundlichkeit durch "responsive Design", dezenter eingesetzter Farben und einer höheren Suchmaschinenfreundlichkeit durch die Verwendung von Querverlinkungen durch Tags (Wortlaut: Täck) hat nun jede Sportart ihren eigenen Bereich bekommen. Aber auch die Hundsmühler SpOrtzeitung und sämtliche wichtige Infos stehen einheitlich im PDF-Format zum Download zur Verfügung.

Die Seite erkennt ab sofort das Entgerät des Besuchers und stellt sich automatisch optimal dar. Das responsive Design ist bei der abwechselnden Nutzung der HTV-Seite vom Tablet bzw. Smartphone oder Computer sofort spürbar. Dezentere Farben setzen das Design in den Hintergrund und die Inhalte in den Fokus der Besucher. Durch die Kombination von beidem fühlt sich der Besuch der Seite wesentlich angenehmer an.

 Zudem hat nun jede Sportart ihren eigenen Bereich bekommen. Hier findet beispielsweise der Sportarten-Interessierte auch alle Infos über seine Sportart im HTV und zwar ausschließlich von dieser. Natürlich wurden alle Dokumente einem „frischen Anstrich“ unterzogen, gebündelt und einheitlich im Download-Bereich untergebracht. Da finden sich nun alle Trainingszeiten der Sportarten, die Wochenendpläne der Sporhalle, das aktuelle Kursprogramm, die aktuelle Gesamtübersicht und natürlich die SpOrtzeitung.
"Ganz großer Dank gilt unserem Webwart Jesper Bremer, der hervorragende Arbeit geleistet hat", so der 1. Vors. des HTV Wilfried Schnitker.
www.hundsmuehlertv.de

Jubiläum beim Turnkreis Oldenburg- Land

 

Der Turnkreis Oldenburg-Land in Kooperation mit dem Turnkreis Delmenhorst-Stadt bildet seit über 40 Jahren ohne Unterbrechung Übungsleiterassistenten aus.

Ein ganz besonderes Jubiläum feierte dieses Jahr unsere stellv. Vors. Aus- und Weiterbildung Sonja Müller geb. Bädeker. Zum 30zigsten Mal bildete sie in diesem Jahr junge Turner zu Übungsleiterassistenten aus.

Sonja ist im Harpstedter Turner Bund „groß“ geworden und hat dort schon früh angefangen in den Turnstunden zu helfen. Ihre eigene „Vorturnerschulung“ absolvierte sie 1979/80 bei ihrem Vorgänger Manfred Perwas, der die Turnschule 10 Jahre von 1977-86 leitete.

Aus dem  Hobby wurde dann eine Berufung, Sonja wurde Gymnastiklehrerin und später zusätzlich Physiotherapeutin.

1987 wurde sie im Turnkreis Oldenburg-Land / Delmenhorst als Lehrwartin in den Vorstand gewählt. Außerdem arbeitete sie haupt- und ehrenamtlich in verschiedenen Sportvereinen.

Im Oktober 1987 hat sie dann zum ersten Mal die Kreisturnschule in Wildeshausen geleitet.

Mit Hilfe des Vorstandes, der Fachwarte, der männlichen Lehrgangsleitung und vielen tollen Referenten wurden so seit 1987 insgesamt 787 Übungsleiterassistenten, davon 130 männliche und 657 weibliche ausgebildet.

Der Turnkreis Oldenburg-Land bedankt sich an dieser Stelle bei Sonja Müller recht herzlich   für so viel Einsatz. 

Sonja wiederum schickt ein Dankeschön an alle Referenten und Mitarbeiter von denen sie in all den Jahren unterstützt wurde. Ein ganz besonderer Dank geht an die männlichen Lehrgangsleiter Timm Menkens, Oliver Schreiber und Thorsten Yversen.

Das viele der Turnschüler später Übungsleiter / Trainer geworden sind und in den Vereinen großartiges leisten, darüber freut sich Sonja Müller natürlich besonders.

 

Am 6.10.2016 wurde die diesjährige Ausbildungsreihe zum Übungsleiterassistenten in Wildeshausen erfolgreich abgeschlossen. Themen des letzten Teiles waren Kennenlernen und Turnen auf dem Airtrack, Helfen und Sichern am Sprung und am Reck.

Die  erste Vorsitzende und Oberturnwartin Monika Schmincke , die selber auch viele Einsätze als Referentin der KTS hatte, bedankte sich für die langjährige Tätigkeit im Turnkreis und gratulierte Sonja  recht herzlich zur 30zigsten Ausbildung.

REHA nach Krebserkrankung

Ab November startet der Wardenburger TV ein neues Reha-Sport-Angebot mit dem Titel „Sport nach Krebserkrankungen“. Sport und Bewegung gelten als wichtiger therapeutischer Baustein in der Nachsorge bei Krebserkrankungen. Freude, soziale Kontakte und das positive Erleben von Bewegung spielten dabei eine zentrale Rolle. Durch die frühzeitige Bewegung soll die körperliche Leistungsfähigkeit erhalten bleiben und die Nebenwirkungen der medizinischen Therapien begrenzt werden.

Die Kurse leitet die Übungsleiterin Hildburg Schaller. Sie finden immer montags in der Zeit von 10:00 bis 11:00 Uhr im Fitnessraum der IGS (ehemals Everkamp-Halle) statt. Bei der Übungsleiterin gibt es außerdem nähere Informationen zum Inhalt und Eignung der Kurse unter Telefon04407/1075. Anmeldungen sind auch über die Geschäftsstelle des Wardenburger TV unter Telefon04407/6133 möglich. Die Kosten können von der Krankenkasse übernommen werden.

Hildburg Schaller leitet beim WTV ebenfalls die Gruppe "Fitness bis ins hohe Alter", welcher auch im Fitnessraum der IGS, immer mittwochs von 16:00 - 17:00 Uhr stattfindet. Auch hier freut sich Hildburg immer über neue Gesichter.

Denis Dittmer bietet Jumping-Fitness-Training an.

Jumping-Fitness: Quereinstieg möglich

Hüpfend Kalorienverbrennen - so funktioniert der neue Trendsport!

 

Jumping Fitness verkörpert Spaß, Power und effektives Training.

Dieses dynamische Fitnesstraining wird auf speziell entwickelten Trampolinen zu motivierender Musik durchgeführt. Für das Training nutzt du traditionelle Aerobic-Schritte. Durch die Federung des Trampolins sind die Bewegungen jedoch besonders gelenkschonend.

Zudem verbessert das Training deine Ausdauer und deine Körperkoordinationen.

 

Das Training beschränkt sich auf die Fläche des Trampolins, das ausschließlich dir zur Verfügung steht. Hier liegt der Unterschied und (mitunter) auch der Vorteil zu manch anderen Aerobic-Kursen.

Das Jumping-Fitness-Training wurde so konzipiert, dass wirklich jeder auf seine Kosten kommt.

Effektive Fettverbrennung, eine Stärkung des gesamten Körpers sowie die Formung einzelner Körperpartien sind weitere positive Effekte des Trainings.

Zusätzlich widmet sich ein wesentlicher Teil der körperlichen Balance, die durch das flexible Trampolin gefordert und gestärkt wird. Dieses spezielle Balancetraining festigt vor allem die tiefliegende Rückenmuskulatur, die in der Regel nur schwer trainiert werden kann.

 

Das Training wird auf einfachen Sprüngen aufgebaut und bietet so auch Anfängern ein erfüllendes und mitreißendes Training. Jumping-Fitness hat nichts mit einer komplizierten Choreografie zu tun, so dass auch ein Quereinstieg in unseren Kurs jederzeit möglich ist.

 

Das Training findet immer freitags von 18:00 - 19:00 Uhr in der Turnhalle der Grundschule Wardenburg statt. Da wir nur über eine begrenzte Anzahl von Trampolinen verfügen ist eine Voranmeldung zwingend notwendig. Hierzu bitten wir Kontakt mit unserer Übungsleiterin Denise Dittmer über denisedittmer@aol.com aufzunehmen.

LzO fördert Sportabzeichen

Jörg Niemann (3 v. r.) übergibt den Scheck, in Höhe von 1000,00 Euro, an den Vorsitzenden des KSB Oldenburg - Land, Peter Ache (Bildmitte)

V. l. n. r. Ingolf Bahr, Beauftragter Sportabzeichen, Jörg Niemann LzO, Peter Ache,

Vorsitzender KSB Oldenburg - Land

Pressemitteilung LzO.pdf
PDF-Dokument [63.8 KB]

Achtung! Achtung! Achtung!

In der hier vorstellten Power Point Präsentation vom LSB, geht es um die Gewinnung und Bindung von Ehrenamtlichen an den Verein.

PowerPoint Kreistag KSB 2016.pdf
PDF-Dokument [1.3 MB]
Vereine nach Groesse.xls
Microsoft Excel-Dokument [36.0 KB]
Beiträge LSB KSB ab 2016.pdf
PDF-Dokument [73.1 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kreissportbund Landkreis Oldenburg e.V.